Kontaktformular unten…

Für die Ergebnisse des Veranstalters (sofern verfügbar) auf den Titel klicken

15 Teilnehmer von der LG dabei: Benedikt Maier; Christian Wasmer; Christoph Riesemann; Dieter Büschl; Dietmar Neugebauer; Elke Gundermann; Florian Mariacher; Georg Holl; Gudrun Neumann; Markus Strauß; Michael Frech; Monika Schilling; Stephanie Schilling; Wolfgang Klaus; Yvonne Neugebauer (Alle Details > https://www.blaueslandlaeuft.fitness/klimalauf2024/ >>>)

12. Zugspitz Ultratrail 14. bis 15. Juni

6 verschiedene Distanzen

Knapp 4000 Läuferinnen und Läufer aus 67 Nationen,  ausgelassene Festival-Stimmung: Der Zugspitz Ultratrail  war ein großes Trailrunning-Fest. Am Ende erreichten 3730 Läuferinnen und Läufer auf 6 Distanzen das Ziel in Garmisch-Partenkirchen, davon 11 von der LG mit hervorragenden Ergebnissen:

  • Gudrun Neumann läuft ihren ersten 100er in einer starken Zeit unter 18h, damit ist sie auch die erste Frau in der LG über diese Distanz
  • Tobias Fritz erreicht den überragenden 4. Gesamtplatz im Ultratrail
  • Dietmar Neugebauer schaffte es aufs Podium, 3. Platz Grand Master Men beim Garmisch-Partenkirchen Trail

 

TS 26 Experience: 26,6km/ 1.900Hm

Der Tschirgant Sky Run ist einfach immer wieder ein so schönes Event, fantastischer Blick in die Berglandschaft und das Wetter hat sogar auch mitgespielt. Geregnet hat’s erst später.

  • Corinna Caspari finishte nach 03:49:32
    1. Platz AK Masters Weiblich bei insgesamt 50 Frauen
    (Im Bild rechts neben Miria Meinheit)

Wank + Kreuzeck + Eckbauer 13,5km/ 2350Hm

  •  Gudrun Neumann erreichte mit einer Gesamtzeit von 2:36:40 den fabelhaften  2. Platz Frauen (Age-graded ebenso)
  • Christian Negura war nicht viel langsamer mit 2:37:28. Er kam damit auf den 14. Platz (Age-graded 7.)

Zusammen mit Thomas im “Die lahmen “N”ten” Team landeten sie auf den 4. Platz (Age-graded 3.)
Gudrun:”Schön war’s wieder bei der TRT 😃! Nach einem verregneten und kühlen Start am Wank und einem etwas rutschigen Aufstieg durch die zum Bachbett gewordenen Wegerl aufs Kreuzeck hat sich zum Finale am Eckbauer dann doch noch ein kleines bisschen die liebe Sonne ☀️ sehen lassen. Insgesamt 2 Minuten langsamer als letztes Jahr, womit ich bei der Wegbeschaffenheit rundum zufrieden bin.”

Bei diesem Volkslauf auf dem Treppchen ganz oben, unsere

  • Lucia Juarez Marcos-Probst

Sie meisterte den 5K Lauf in der W65 in 34:51

Den 10km Lauf beendete

  • Andreas Probst in seiner AK M65

auf dem 4. Platz. Seine Zeit 54:54
> Bericht im Murnauer Tagblatt 05.06.2024 >>>

M-Trail: 22km/ 1.278Hm

“Aufgrund der starken Regenfälle an den Vortagen war es ein “Matschman”.
Dazu schwierige, teilweise steile Strecke mit “unendlichen” Treppen und Wurzelpassagen machten dieses Event zu einem großen Learning, diese Strecke technisch gut zu meistern!”
3x Top Ten für die LG mit

“Krankheitsbedingt musste ich den HM auf die 10k ummelden und hier auch nicht viel Training. Deshalb bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Strecke Wetter Organisation und vor allem die Zuschauer waren hier wieder einmal super!”

  • Gerd Schneider finishte den 10km City-Lauf in 50:02 (Age-Graded)/ 1:04:28 (Official Time)

    Der Salzburg Marathon führt die alternative Age-Graded Zeit nach WMA Tabellen seit 2016 als Info.
    > Bericht im Murnauer Tagblatt 28.05.2024 >>>

Halbmarathon 21,1km/ 126Hm (200Hm)

Glückliche Gesichter der Murnauer Läufer nach dem erfolgreichen Finsish des Halbmarathons am Schliersee, rollierende Strecke mit einigen Spitzen sowie teilweise stehende Hitze machten diesen Lauf speziell:

  • Dietmar Neugebauer erreichte das Ziel nach 1:51:43
    5. Platz AK U70 (45 sec fehlten zum 3. Platz)

    “Sehr schönes Event in einer grandiosen Umgebung!”
    Mit 2.000 Teilnehmern aus 35 Nationen “Sold Out”
    > Bericht im Murnauer Tagblatt 28.05.2024 >>>

“Immer eine nette familiäre Veranstaltung im Englischen Garten.
Wettbewerbe als Trainingsläufe nutzen, und wenn dann noch eine Sub 50 rauskommt, umso besser…😄”

  • Dietmar Neugebauer lief beim MKL die 10km Strecke in 48:56, was im Ziel den 3. Platz in der AK M60 ergab!

25,7km/ 800Hm ; 42,5km/ 2.500Hm

  • Nina Höfler trat beim Trailhalbmarathon an und finishte den K25 in 3:35:19
    War super. Sehr schönes Rennen. Sehr viele Singletrails.”
  • Florian Mariacher trat beim Marathon an: Seine Zeit 5:28:41
    Im Bild links mit roter Laufweste und Kind
  • Johannes Riedelsheimer war ebenfalls beim Marathon und im Ziel bei 5:29:35
    “Mit der Zeit bin ich ganz zufrieden, mit der Platzierung nicht so:
    Konnte am ersten Anstieg einen guten Rhythmus finden und war auch oben auf den flowigen Trails flott unterwegs. Downhill war die Technik gut und ich könnte viel überholen, aber die Beine waren das wegen dem vielen Schnee in den Bergen noch nicht ausreichend gewöhnt.
    Beim 2. Anstieg hab ich beim hiken viele Plätze verloren, die ich in der Ebene und bergab nicht alle wieder gutmachen konnte.
    Dennoch viel Spaß gehabt und viel für den ZUT, meinem Hauptrennen, gelernt.”

Langstrecke 26km; 1.100Hm/ Mittelstrecke 20km/ 1.050Hm; Kurzstrecke 10km/ 350Hm

Auftakt in die Berg- und Trailsaison: War das ein Fest, eine Veranstaltung zum Genießen der Berge,
1200 Teilnehmer waren bester Laune bei Kaiserwetter und super Stimmung der Zuschauer!

Kurzstrecke
Sonja Asam, 3. Platz W45, 1:07:00

Mittelstrecke
Gudrun Neumann, 1. Platz W50, 2:03:29
Christian Negura, 1. Platz M65, 2:09:10
Dietmar Neugebauer, 2. Platz M65, 2:22:08

Langstrecke
Lucia Bruckner, 6. Platz W30, 2:57:46
Corinna Caspari, 3. Platz W40, 2:56:53
Monika Schilling, Wandern ohne Wertung
Tobias Fritz, 2. Platz M35, 2:10:55
Stephan Wasl, 9. Platz M35, 2:33:17
Christian Wasmer, 6. Platz M40, 2:29:56
Markus Strauß, 6. Platz M45, 2:45:30
Michael Frech, 5. Platz M55, 3:08:50

Tobias Fritz wurde aufgrund seiner absolut hervorragenden Leistungen im Trailrunning, hier sei besonders sein erster Gesamtsieg beim Dolomiti Extreme Trail mit 103km, 7150Hm erwähnt, zum Sportler des Jahres 2023 vom Markt Murnau gewählt!
> Bericht im Murnauer Tagblatt 10.05.2024 >>>

Lange geplanter Trainingsfocus auf diesen Lauf mit weiterer Bestzeit:

    • Dietmar Neugebauer finishte den Halbmarathon mit neuer persönlicher Bestzeit von 1:46:43
      “Freut mich sehr, dass mein Training funktioniert, in einem Jahr um 5 Minuten auf dem Halbmarathon verbessert!”
      Mit dieser Zeit war er auf dem 12. Platz der AK 65 (Chip Time) von 126 Startern! Insgesamt nahmen am Sonntag ca. 35.000 Läufer:innen bei sehr kaltem, aber sonnigen Wetter teil.

Beginner Trail 8,4km/ 100Hm

“Wie jedes Jahr ein tolles und perfekt organisiertes Rennen zum Saisonauftakt. Das mit dem „Segen von ganz oben“ scheint tatsächlich zu stimmen 😉 und damit ging‘s dann heute – dem Wetter zum Trotz – auf der Kurzdistanz des Andechs Trail hinauf auf den „Heiligen Berg“. Die Strecke vom Regen und Schnee der letzten Tage teilweise rutschig und an den Schuhsohlen nach überqueren des Ackers ein Pfund Lehm 🙈. Für mich lief‘s perfekt und mit neuer persönlicher Bestzeit auf dieser Strecke und Platz 3 Damen gesamt sowie Platz 1 in meiner AK bin ich rundum zufrieden und glücklich 🤩.” 
Gudrun Neumann (im Bild rechts), Zeit 42:19, 1. Platz AK 2w

 
  • Martin Tiefenböck finishte wieder einen Marathon in einer sehr gleichmäßigen Pace! Im Ziel standen 03:14:16 auf der Uhr.

70. Platz AK40 bei ca. 4.000 Startern war kein schlechtes Ergebnis mit dem er auch zufrieden war:

“War ein tolles Wochenende: Schöner Sraßenmarathon bei gutem Wetter, mit einer Prise zuviel Wind.”

Gut besucht bei schönstem Frühlingswetter fand der traditionelle Forstenrieder Volkslauf statt,
3 LG’ler tapfer der Hitze getrotzt und zwei Stockerlplätze geholt:

  • Helmut Risser wählte die kurze Distanz und belegte den 2. Platz in der M65, Zeit 32:47
  • Nina Höfler und Hans Moll starteten beim 10km Lauf
    Nina erreichte das Ziel nach 56:08 und wurde in ihrer W40 12.
    Hans schaffte eine sehr gute 49:21 und war in seiner M70 2.

Skyrace 15K/ 1150Hm

EM Sichtungslauf, daher hohe Leistungsdichte, dazu die an diesem Wochenende hochsommerlichen Temperaturen:

  • Corinna Caspari
    finishte die für sie noch ungewohnte “kurze” Distanz in 2:06:26,
    das war der 5. Platz W2 sowie der 26. Gesamtplatz Damen und war damit sehr zufrieden:
    “Tolles 1. Event als Start in die Trailrunning Season 2024 und viele Learnings für die “Sprint Distanz”

Durch den großen Temperatursprung auf ca. 25° standen an diesem WE keine Bestzeiten an. Sowieso als Trainingslauf geplant nahm

  • Dietmar Neugebauer

an diesem coolen Event, ohne Zeitwertung, erfolgreich teil.
Es bestand die Möglichkeit, während des Laufes sich für eine Strecke von 5K bis Halbmarathon, zu entscheiden
Zur Belohnung gab es im Ziel u.a. einen Blumentopf…😄

12,5Km, 280 HM/ 7Km, 180Hm

Gezeichnet von der Strecke: Stephan Wasl

Stephan: „Gestartet im Schneegestöber bei eiskaltem Wind, zwischendurch eine Schlammschlacht und mit zum Schluss bei Sonnenschein das Trepppenfinale hoch ins Ziel. Schee wars!“
Gudrun:“ Das Läufer*innen-Feld war heuer extrem stark besetzt und die Bestzeiten vom letzten Jahr wurden trotz der herausfordernden Bedingungen deutlich unterboten.“

Top Ten Plätze für die LG:
6. Platz AK2w: Lucia Bruckner 1:05:25
1. Platz AK4w: Gudrun Neumann 1:03:41
8. Platz AK2m: Stephan Wasl 52:58
10. Platz AK4m: Michael Frech 1:02:25
1. Platz AK3m: Stefan Brachner 35:30 (Kurze Strecke)

Lucia Bruckner, Stefan Brachner, Gudrun Neumann
Gemeinsame Läufe sowie Hallengymnastik standen auf dem gemeinsamen Programm

Johannes Riedelsheimer möchte dieses Jahr wieder verstärkt bei Trailläufen antreten, Start hier beim Mountainman:
“Ein sehr schönes Rennen und das für mich im Winter ungewohnt intensive Training ging gut auf, vierter Platz in der AK (M40, Zeit 2:43:03) und 13. bei über 200 Starter*innen stimmen mich zufrieden. Geglückter Saisoneinstand!”

Beim 10 km Fastenlauf waren rund 160 Läuferinnen und Läufer unterwegs. Im schönen Ambiente der Olympiaschwimmhalle gab es nachher reichhaltige Verpflegung und Getränke.

  • Dietmar Neugebauer nutzte den 10K Lauf zur weiteren Saisonvorbereitung und erreichte sein Wunschziel Sub 50min:

48:48, das war sogar der 1. Platz M60!

> Bericht im Murnauer Tagblatt 22.02.2024 >>>

Eine gute Option zur Standortbestimmung für die Saison 2024…
Traditionell wurden die ca.  1500 Teilnehmer von den Böllerschützen auf die Strecke geschickt.

  • “Zum vierten Mal dabei, immer wieder ein toller Lauf in einem super Ambiente”
    Gerd Schneider finishte den 10km Lauf in 1:05:10 (12. Platz AK65)
  • “Als Trainingslauf geplant, neue persönliche Bestzeit (nicht geplant…😄)
    Dietmar Neugebauer erreichte beim Halbmarathon mit der Zeit von 1:48:23 den 6. Rang M65

↑↑

2024

↑↑

16 LG-ler waren bei diesem virtuellen Event dabei:
Heike Klaus, Gaby Krug, Susanne Neumann, Yvonne Neugebauer, Stephanie Schilling, Ute Pokoj, Monika Schilling, Elke Gundermann, Gudrun Neumann, Christoph Riesemann, Benedikt Maier, Antonio Odoguardi, Johannes Riedelsheimer, Florian Mariacher, Dieter Büchl, Dietmar Neugebauer (außer Wertung).
Gudrun Neumann holte zwei Podestplätze: Aktivitäten Damen 3. Platz mit 360km sowie 2. Platz Speed Damen 10K mit 44:24 (age-graded)

Erfolgreicher Jahresabschluss für die LG mit

  • Stephan Wasl verbesserte seine Vorjahreszeit um mehr als 3min
    39:40 > 17. Platz in der M35
    “Beflügelt vom Sub40 Pacemaker und der vielen Zuschauer hat sich das verletzungsfreie kontinuierliche Training voll bezahlt gemacht!”
  • Hubert Maier kam nach 40:58 ins Ziel > 8. Platz in der M45
    und war trotz geringer Tempoeinheiten im Training ganz zufrieden.
  • Dietmar Neugebauer schaffte es sogar aufs Podium
    48:36 > 2. Platz in der M65
    “Wegen der vielen Teilnehmer begann das Rennen erst nach einem Kilometer, aber dann hat es richtig Spaß gemacht mit überraschenden Ergebnis…🤩”

Insgesamt finishten 624 Frauen und 1101 Männer bei perfekten Bedingungen…

12 LG-ler trotzen dem Sauwetter mit starkem Wind und Regen…

Rudi war seit 1996 Mitglied unserer LG, begeisterter Marathonläufer, in jüngeren Jahren u.a. Deutscher Meister der Ärzte&Apotheker in seiner AK und hat zuletzt – solange es seine Gesundheit zugelassen hat – unsere 2020 gegründete NordicWalking-Gruppe voller Elan geführt und entwickelt.
Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren

Bericht Murnauer Tagblatt 01.12.2023

3 Runden = 4,35km

Für unseren Athleten

  • Hans Moll
    ist keine Deutsche Meisterschaft zu weit, und so reiste er zum Crosslauf in Perl (Saarland) an.
    Natürlich hatte er bei dem aufgeweichten Boden Spikes unter den Schuhen und konnte am Ende mit einer Zeit von 19:46 den
    6. Platz von 19 Teilnehmern in seiner AK feiern.
    Nur 9sec haben auf den 3. Platz gefehlt!
    „Crosslauf finde ich sogar abwechslungsreicher u. kurzweiliger, auch von der Dauer her, als Straße od. Berg. War für mich wieder stimulierend und motivierend.“
    > Bericht im Murnauer Tagblatt 13.12.2023 >>>
“Hubert, Christian (je 10 km) und Helmut (4,7 km) haben sich den Teufelsberg Crosslauf in der Aubinger Lohe gegönnt.

Wind- und Regenfrei (6 Grad), aber Crosslauf pur mit einem über dem Weg hängenden Baum (“oben drüber oder unten durch”) und extra Motivation jede Runde durch die Alphornbläser!”

Jugend- und Hobbylauf 4,7km, gesamt 36 Teilnehmer:
1. Platz M60 Helmut Risser in 22:35
Hauptlauf 10km, gesamt 170 Teilnehmer:
 2. Platz M45 Hubert Maier in 41:54 und
1. Platz M65 Christian Negura in 48:27
> Bericht im Murnauer Tagblatt 15.11.2023 >>>

Bei diesem Teamtrail waren insgesamt 10km von zwei Läufer:innen zu bewältigen, jeweils 4x 1.250m in Abwechslung.
Viele Klassen von Schülern bis 16 Jahre bis Masters II über 100 Jahre (jeweils Teamalter) und
bunte Mischung an Teilnehmern:
Von den regionalen Spitzenläufern aller Altersklassen zu der deutschen Nachwuchsspitze mit dem Penzberger Nick Jäger und seine Runnning Gags Freunde…
Die LG war vertreten mit dem Team

Heftiger Wind und Regen beim Frankfurt Marathon, Föhnwetter beim 1981 von Wolfgang Plümpe ins Leben gerufene Eibseelauf.
Dazu 100% Podiumsplätze für die LG, alle 6 Teilnehmer (von über 200 gesamt) durften nachher einen Pokal mit nach Hause nehmen:

1. Platz W20 Elena Heinloth in 1:01:34.7 und W gesamt 7. Platz
3. Platz W30 Lucia Bruckner in 1:05:32.4
2. Platz W45 Gudrun Neumann in 1:07:48.0 
3. Platz W50 Wicki Heinloth in 1:12:44.8
2. Platz M65 Christian Negura in 1:05:11.5 
2. Platz M70 Hans Moll in 1:06:48.0

“Toller Lauf an einem traumhaft schönen Herbsttag” war ein bezeichnender Kommentar hachher
> Bericht im Murnauer Tagblatt 03.12.2023 >>>

“Mit dem Beistand von ganz oben (eingefädelt vor 2 Wochen in Ettal) hat das Wetter just bis zum Ende der Siegerehrung gehalten, erst dann kamen Regen/Wind !
Ideales Laufwetter, voll motivierte und sich gegenseitig pushende Teilnehmer, neue Streckenrekorde in allen Bereichen (absolut und Bestager), viel Spaß und hinterher ein geselliger Ausklang beim Italiener.”

Neue Streckerekorde Frauen: Wicki Heinloth  mit 12,53 km (BestAgerwertung) und Lucia Bruckner  mit 11,47 km (absolut)
Neue Streckerekorde Männer: Hans Moll  mit 15,65 km (BestAgerwertung) und Tobias Fritz  mit 14,32 km (absolut)
Nordic Walking Streckenrekorde: Susanne Neumann mit 6,73km und Guntram Gattner mit 6,70km (jeweils absolut)
Alle Ergebnisse, wie überall, bei Klick auf Titel/ > Bericht im Murnauer Tagblatt vom 21.10.2023 >>>

Halbmarathon 21,1km

  • Gerd Schneider war nach dem Lauf sehr zufrieden, dass er es mit seiner Zeit von 2:29:42 unter die Schallmauer von 2,5h geschafft hatte.

Insgesamt finishten 7.920 Läufer:innen den Halbmarathon; Gesamtteilnehmerzahl 21.647 aus 87 Nationen
> Bericht im Murnauer Tagblatt vom 19.10.2023 >>>

“Gut eingeteilter Lauf und neue PB, dabei in der AK Top Ten von 65 (7. bester Deutscher 😂),  mein self-supported Training kann nicht verkehrt gewesen sein. Großes Fest und gute Stimmung mit vielen Zuschauern an der Strecke und geiler Einlauf ins Oly Stadion!”

  • Dietmar Neugebauer, 10. Platz AK65, Zeit 1:50:53

8. Gesamtplatz, 5. Platz AK M30 und neue persönliche Bestzeit:

  • Stephan Wasl nach dem Lauf:

“Persönliche Saisonbestzeit 40:59 auf die 10km, Ziel war heute sub41, besser konnte es heute daher nicht laufen!
Sehr sehr zufrieden mit einer der Top Ten Gesamtplatzierung bei 329 Startenden.
Super Stimmung, viele Zuschauer und traumhaftes Wetter, was will man mehr 🤩!”

Viele Kinder- und Jugendläufe, bei den Herren nur 8 Läufer am Start:

  • Hubert Maier finishte nach 20:05.3 min und belegte den 2. Platz (bis 60Jahre)
    “Heiß heute und wieder mal eine auf und ab Strecke, war schon mal besser!”

Sieger wurde der derzeit regional überragende Simon Onnich (Bild Mitte) vom TSV Altenau
> Bericht im Murnauer Tagblatt vom 17.10.2023 >>>

Schöner Crosslauf im Naturpark “Ammergauer Apen”, tolles Ambiente, gute Orga und Unterstützung von höchster Stelle!”

5 LG-ler ganz vorne dabei:
6km Wellness Run:
– Helmut Risser, 1. Platz M60, 29:13.4

10km Panorama Run:
– Gudrun Neumann, 1. Platz W40 und 3. W Gesamt, 50:53,8
– Hubert Maier, 2. Platz M40, 44:12,3
– Dietmar Neugebauer, 6. Platz M60, 56:26,8 (leider gestürzt)
– Hans Moll, 2. Platz M70, 53:14,6
> Bericht im Murnauer Tagblatt vom 05.10.2023 >>>

Größter deutscher City Lauf mit knapp 48.000 Anmeldungen aus 150 Ländern

Kein guter Lauf für unsere Triathletin

  • Nicole Schwarz

Die Finishzeit von 04:13:56 war nicht ihr Anspruch:
“Trotz perfekten Bedingungen war es bereits ein Kampf ab Kilometer 5.
Selbst der Zielsprint der sonst immer geht, ging heute nicht mehr..”
Mit ihrer mentalen Stärke hat sie sich durchgebissen und war im Ziel zu Recht stolz darauf!

Wieder ganz, ganz vorne in der Spitze dabei:

  • Tobias Fritz (im Bild ganz links) 2. Platz Gesamt, bester Deutscher,  mit der Zeit von 6:32:35
    Keine 2min fehlten zum Sieg, während zum 3. Platz beruhigende 33min lagen.
    “Wie geschmiert gelaufen!
    Schöne Abwechslungsreiche Strecke mit mehr Trails als gedacht!
    Nette „kleine“ Veranstaltung. Hat Spaß gemacht!
    Dank dem Feinschliff beim Hörnlelauf ging’s richtig gut 😄” war sein Kommentar nachher.
    In dieser Kategorie finishten 70 Männer.

 Die Teilnehmer laufen über einen Feldweg in die Seerunde. Nach 3,5 Seerunden gegen den Uhrzeigersinn dürfen sie durch den südlichen Ausgang in das Stadion, wo eine 3/4 Runde zu absolvieren ist.

  • Hubert Maier machte es in der M45 am besten: Nach 40:13 min war er der Sieger und durfte seinen Lieblingsplatz, ganz oben auf dem Podest, einnehmen.
    In der Gesamtwertung lag er auf dem 8. Platz von 185 Finishern!

“Platzierungstechnisch war ich zufrieden, aber die Hitze war nichts für Bestzeit!”
> Bericht im Murnauer Tagblatt vom 20.09.2023 >>>

Schöner Berglauf mit Downhill Zielsprint und Community Faktor, von der LG nahmen bei warmen Temperaturen (27°) fünf Läufer:innen teil:

In der W40:
– Gudrun Neumann, 2. Platz, 53:09.0
– Sonja Asam, 3.Platz, 1:02:53.9
In der M30:
-Tobias Fritz
, 2. Platz, 39:47.6
In der M35:
– Stephan Wasl, 5. Platz, 44:00.8
Und in der M65:
– Dietmar Neugebauer
, 4. Platz, 56:44.5

Nach einem halben Jahrzehnt wieder an Start eines Laufwettbewerbs:

  • Johannes Riedelsheimer konnte an seine erfolgreiche Vergangenheit anknüpfen, lief ein sehr gleichmäßiges Rennen, das im zweiten Teil recht technisch war:
    Gesamt 11. und 2. Platz in seiner AK M40 mit einer Zeit von 7:50:52

 Große Freude nachher:
“Scheint, ich habe nicht alles verlernt und das beste, ich spüre bisher keine Probleme!”
> Bericht im Murnauer Tagblatt vom 27.09.2023 >>>

Im nördlichen Schwarzwald wurden auf einer 2,5-Kilometer-Runde durch die Stadt und entlang der Nagold die Deutschen Meisterinnen und Meister im 10-Kilometer-Straßenlauf bei strahlendem Sonnenschein (28°) ermittelt:
Unser Athlet

  • Hans Moll

belegte dabei in seiner AK M70 den 8. Platz, Zeit 53:46
Ein Fahrradsturz Anfang der Woche sowie der Start in der Mittagshitze verhinderten ein besseres Ergebnis.
“Bin aber froh, teilgenommen zu haben. Alles in allem ein festlicher, stimulierender Tag, viele Eindrücke u. Gespräche mit verschiedenen Athleten, deren Rennen ich alle verfolgt habe.”

“Leider keine Bestzeit, aber dafür Rekordtemperaturen in den Isar Auen…
Testlauf für Berlin Marathon und als Wettkampf Longrun für mich einfacher als alleine zu laufen. Berlin wird hart..”

Der Frauenlauf ist nicht nur eine sportliche Veranstaltung, sondern auch ein Ort, an dem man Spaß haben und neue Freundschaften schließen kann.

  • Gudrun Neumann (5. von links) finishte als 10. gesamt von 392 (!) Teilnehmern und wurde sogar 2. in ihrer AK W40

“Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad ging es vom Landestheater vorbei am Wahrzeichen Innsbrucks, dem „Goldenen Dachl“, auf Teerstrecke einmal Inn-auf und wieder abwärts. Flache, schnelle Strecke über 5,4 km und schöne Abwechslung zu Berg und Trail. „for ladies only“ – die Männer konnten unter dem Motto „Tirol läuft“ auf der 10 km oder Halbmarathon-Distanz beweisen, was die drauf haben 😉”
> Bericht im Murnauer Tagblatt vom 19.09.2023 >>>

Bericht Murnauer Tagblatt
vom 09.09.2023

…zur Schwaiger Alm.

  • Dietmar Neugebauer nutzte diese Veranstaltung als Trainingslauf für den kommenden Hörnle-Berglauf:

In der AK M60, die mit 18 Teilnehmern die größte Einzelgruppe darstellte, finishte er nach 36:02,88 auf dem 9. Platz:
“Nette kleine Veranstaltung mit berühmten Kuchenbuffet!”

35km/ 1.500Hm; 52km/ 2.281Hm

2200 Teilnehmer am Start, der wegen Blitz, Donner und Regen um 30min verschoben wurde.
Dafür lief der Rest wie aus dem Bilderbuch, grandiose Kulisse und Sonnenschein bis nach Zieleinlauf bei guter Verpflegung an den Labestationen:
“Lebe für die Momente, die Du nicht in Worte fassen kannst!”

6-fache Frauenpower der LG beim diesjährigen Karwendelmarsch:
Auf dem Bild die 35km Finisher, von links
Susanne Neumann, 9:24:54, 52. W50
Ute-Sybille Pokoj, 9:24:52, 29. W60
Stephanie Schilling, 8:31:54, 47. W30
Monika Schilling, 8:31:39, 42. W50
Catrin Molchin, 9:24:54, 53. W50

Und gleich die große Distanz von 52km
Nina Höfler, 9:24:22, 38. W40
> Bericht im Murnauer Tagblatt vom 30.08.2023 >>>

Sieg in der AK Master (W)!

  • Gudrun Neumann finishte die 13 Summits von Saalbach in 9:46:15

“Taumtag, Traumrennen, Traumergebnis…! Bei perfekten Bedingungen und einer gelungenen Renneinteilung bin ich völlig überraschend in meiner AK ganz oben auf dem Stockerl gelandet.

Absolut empfehlenswertes Trailrunning-Rennen mit einem ungeschreiblichen Panorama (Großglockner, Großvenediger)”

Mit diesem Ergebnis wurde sie außerdem 3. Österreichische Meisterin im Marathon Trail!
> Bericht im Murnauer Tagblatt vom 30.08.2023 >>>

  • Gerd Brettschneider zählt inzwischen 29 Teilnahmen und war wieder mal schnellster LG Teilnehmer mit der Zeit 53:39 (4. Platz AK Herren 50): “Toller Lauf, einer der schönsten im Landkreis mit super Siegerehrung: Keramikpreise für die ersten 3 AK und noch eine große Tombole, volle Empfehlung!”
  • Christian Negura 4. Platz Herren 65 mit 65:17
  • Gudrun Neumann 3. Platz Damen 40 mit 66:27
    “Heiß und schwül, Ziel sub 65 auf nächstes Jahr verschoben”
  • Lilli Probst 6. Platz ‘Damen M30 mit 78:37

> Bericht Murnauer Tagblatt 17.08.2023 >>>

Für einen Trailläufer muss ein Marathon auch Höhenmeter haben:

  • Martin Tiefenböck und Georg Holl nahmen von der LG teil und finishten fast gleichzeitig: 6. Platz AK M35 mit 4:20:47 zu 5. Platz AK M40 mit 4:20:59
    Für Martin war es “ein schöner Tag in den Bergen” und für Georg eine anstrengende Geschichte:
    “… A zaache G’schicht nach 8 Wochen ‘Tapering’… “

(Rechts im Bild Christian Bruneß, Chefredakteur der “Laufzeit”)

> Bericht Murnauer Tagblatt 16.08.2023 >>>

160km/ 10.150Hm; 50km/3.210Hm

Harte Probe beim 100Meilen Lauf mit herrlichen Ausblicken entlang des Aletschgletschers sowie von Hängebrücken:

  • Christian Wasmer lag gut im Rennen (4. Platz AK); musste jedoch leider nach 102km aufgeben:
    “Geniale Strecke und Veranstaltung. DNF in Binn.
    Bis Bellwald (60k, 10. Overall) lief‘s sehr gut danach ging erst essen und dann auch trinken irgendwann gar nicht mehr. Immerhin noch bis Binn geschafft, auch wenn’s hart war, sogar der downhill…”
    Damit war er nicht alleine, von 123 Startern stiegen 63 mit einem  DNF aus!
  • Eva Wasmer hatte sich die “kleine”  Variante mit 50km ausgesucht: und finishte nach 8:21:30 erfolgreich ihr Rennen mit dem 5.Platz AK (30-39W), 11. Gesamtplatz Damen

> Bericht Murnauer Tagblatt 16.08.2023 >>>

Mitteldistanz: Swim 2km/ Bike 80km/ Run 20km

  • Nicole Schwarz war bei der Königsdisziplin, ihre erste Mitteldistanz, erfolgreich:

Swim 00:38:38h/ Bike 2:24h/ Run 1:48h >Gesamtzeit 5:05:48h/ AK W35 8. von 21/ Frauen 41. von 104/ Gesamt 354. von 571

“Angemeldet hab ich mich dafür 2 Wochen vorher, war nicht ganz klar ob das nach 6 Monaten im Triathlon nicht ein bisschen zu früh sein könnte😉
Grausame Temperaturen und die Wetterbedingungen haben es auf dem Rad schwer gemacht.
Schwimmen ging super gut und Laufen hat mich völlig überrascht. 5:05 bei den Bedingungen und überhaupt zu finishen machen mich super happy!”

> Bericht Murnauer Tagblatt 16.08.2023 >>>

In der Altersklasse M45 trat

  • Hubert Maier (im Bild rechts)

für die LG an.

Trotz gutem Laufwetter  verpasste er mit 40:14 leider sein “sub 40” Ziel, war aber mit dem 3. Podestplatz AK zufrieden

> Bericht Murnauer Tagblatt 16.08.2023 >>>

100 Miles (170km/ 9820Hm)/ Endurance Trail (92km/ 5110Hm)

Nach dem großen Gesamtsieg beim Dolomiti Extreme Trail über 100km Anfang Juni war der Focus von Tobias Fritz auf dieses Rennen mit 100 Meilen gesetzt, Österreichs längster Trail, die Strecke führt über die schönsten und fordernsten Gipfel der Kitzbüheler Alpen:

Gemeinsamer Start am Abend um 18h mit seiner Freundin Corinna Caspari, die im Endurance Trail gestartet war. Sie war in ihrer Kategorie sehr gut unterwegs, musste aber am frühen Morgen nach 42km wegen Magenproblemen aufgeben.

„Der KAT100 ist richtig gut gelaufen für mich, Ernährung voll aufgegangen, bis km 145 richtig gut gegangen auf den letzten 15km noch bissi kämpfen müssen aber alles im Rahmen und super Support auf der Strecke sowie großer Empfang im Ziel von Eltern und Freunden“

Absolut überragendes, kluges Rennen, Wahnsinns körperliche und mentale Leistung, im ersten 100Meiler ganz vorne dabei, er hat’s einfach gemacht:

22:40:07h: 1. Platz Kategorie 25-34M    4. Platz Gesamt    Bester Deutscher

…und der erste LG-ler, der ein solches Rennen gefinished hat.
Am Schluss fehlten keine halbe Stunde für den 2. Gesamtplatz
Von 85 Startern erreichten 57 das Ziel

Kurz vor Start um 18h in die Nacht...
22h und 40min später...

Nach längerer Pause war

  • Hans Moll

wieder bei einer bayerischen Berglauf-Meisterschaft am Start:
In 52:19 absolvierte er diese Strecke bei optimalem Wetter, das war der 4. Platz in seiner AK M70:.
“Relativ flache Strecke, schönes Event, war leider  nicht ganz mein Tag”

Zwei Spitzenplätze  für die LG erreichten

Wicki Heinloth und Christian Negura:

Wicki war die Siegerin in der Klasse W50
58:19.2 war ihre Zeit

Christian war 2. Sieger in der Klasse M65 mit 51:01.5
“Drückend heiß, schwere Beine, wenig Vorbereitung”

Jubiläumsfeier im Al Lago Seehausen

Nach einer Staffelseerundfahrt wurde im Al Lago gefeiert:
Abendessen und gemütliches Beisammensein, Verlosung und als Highlight der Film zum 30-jährigen Jubiläum von Marco Nissen (über You Tube):
https://www.youtube.com/watch?v=qaS8TVZiOnY
Zu den Gästen zählten auch Mitglieder der befreundeten  LG Stadtbergen.

42K/ 2800Hm; 26K/ 1900Hm

42K

  • Tobias Fritz, 3. Platz Hauptklasse M in 4:11:15
    “Mega gut gelaufen, geile Strecke, wenn auch etwas verkürzt, dann war auch noch der Wurm drin bei der Rennleitung”

26K

  • Markus Strauß (links), 7. Platz Master 1M in 3:32:23
    “Bombenlauf trotz einiger Probleme…”
  • Michael Frech (rechts), 13. Platz Master 2M in 4:18:31
    “Sehr schön, gut durchgekommen, AK 13., gesamt 76.
    Das Wetter hatte alles im Repertoire”

> Bericht Murnauer Tagblatt 27.07.2023 >>>

LIGHT 19,36/ 873Hm

“Schön nach langer Zeit mal wieder einen Traillauf machen zu können! Noch schöner wäre es, wenn es noch eine Wertung oberhalb von “Senior Master” (über 50 Jahre) geben würde”!

  • Dietmar Neugebauer finishte in  großer Hitze die Light Variante in den Top Ten!
    Mit der Zeit von 2:47:46 wurde er 8. von 21 in der AK “Senior Master Men”,
    vor ihm fast nur deutlich jüngere Teilnehmer.

> Bericht Murnauer Tagblatt 20.07.2023 >>>

Hart, herausfordernd und voller Glücksmomente, sagt der Veranstalter

Das konnte

  • Corinna Caspari bestätigen, und war total happy,
    zum erstenmal über 3000Hm geschafft zu haben
    in der Zeit von 6:02:04.
    Das war sogar der 5. Platz in der AK W30 sowie der 14. Gesamtrang von 49 Frauen.
    > Bericht Murnauer Tagblatt 20.07.2023 >>>

36km/ 1908Hm; 45km/ 2980Hm

  • Eva Wasmer absolvierte die “kurze Strecke” in
    5:43:18,

11. Platz Damen W1
15. Platz Damen gesamt.

„Landschaftlich schön und technisch anspruchsvoll“
> Bericht Murnauer Tagblatt 20.07.2023 >>>

  • Christian Wasmer absolvierte die “lange Strecke” in
    6:36:48,

09. Platz Männer M2
35. Platz Männer gesamt.

“Erste Hälfte lief nicht so (hoher Puls), aber ab Grasleitenpass dann immer besser. Letzter Anstieg trotz Hitze richtig gut!”

Damen 40 4,3km
3. Platz Yvonne Neugebauer in 23:38,1

Herren 45 6,8km
2. Platz Hubert Maier in 26:35,1

Herren 50 6,8km
1. Platz Gerhard Brettschneider in 27:47,1

Herren 65 4,3km
1. Platz Christian Negura in 19:15,9

Höhenmeter sammeln, egal wo und ohne Zeitvorgabe über den Veranstaltungszeitraum ist die Aufgabe bei diesem virtuellen Event:

  • Dieter Büschl erreichte bei den Herren den
    6. Platz von 23 Telnehmern mit 20.008Hm

Dies ist mit einer Baumspende von 3 Bäumen verbunden
“Freue mich einen kleinen Beitrag zur Wiederaufforstung des Schinder Trails geleistet zu haben. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!”
> Bericht Murnauer Tagblatt 20.07.2023 >>>

5km-Lauf w+m
Monika Schilling 33:44
Lucia Probst 33:50
Gerd Brettschneider 19:26
Sebastian Kliemann 35:15

10km-Lauf w
Eva Wasmer 46:29
Wicki Heinloth 52:39
Nina Höfler 57:02
Stephanie Schilling 01:07:24
Ute-Sybille Pokoj 1:13:57

10km-Lauf m
Dominik Lochner 37:01
Georg Holl 39:14
Hubert Maier 39:42
Sören Kleindienst 42:04
Antonio Odoguardi 43:02
Christian Wasmer 46:29
Christian Negura 46:46
Hans Moll 47:35
Dietmar Neugebauer 48:38

Halbmarathon 21,1km

  • Sonja Asam war glücklich, die  sub 2 geschafft zu haben:
    Bei 1:59:26 blieb die Uhr stehen, das war der 43. Platz in der W45
    Insgesamt nahmen 4115 Läufer:innen teil

K20/ 1796Hm; K68/ 4700Hm

Erster Start für die LG von

  • Corinna Caspari (im Bild rechts)

Sie erreichte beim K20 glücklich das Bergziel Stubaier Gletscher, gleichzeitig mit ihrer Nachbarin:
Starker 12. Platz von 74 teilnehmenden Damen in der Zeit von 3:12:39

  • Tobias Fritz war auf der K68 wieder mit Nachtstart unterwegs und finishte auf dem hervorragenden 4. Platz von 162 teilnehmenden Männern nach 8:51:15:
    “Ich bin wieder eher gemütlich gestartet und bis zur 3. VP war ich Platz 13. Danach konnte ich nach und nach Platz für Platz gut machen, km 53-60km bin ich gemeinsam mit dem 5. gelaufen und konnte mich dann noch langsam absetzen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Es ist nahezu perfekt gelaufen für mich. Platz 1. und 2. waren österreichs beste Ultratrailer, da war ich leider chancenlos 😄

“Richtig tolle Strecke wenn man es alpin mag mit Klettersteig Passagen, hat viel Spaß gemacht!
Sonntag, Montag krank, deswegen noch nicht 100% fit, dafür lief’s aber ganz gut!”

  • Tobias Fritz legte die Strecke trotzdem in 4:15:10 zurück, immerhin der 9. Gesamtplatz von 62 Startern (davon 7 DNF!)

Grainau Trail 14km/ 500Hm:

  • Ute Pokoj,  2:32:10, 36. Platz SMW (“Einsteiger ZUT, voll gut”)

Garmisch Trail  31km/ 1535Hm

  • Eva Wasmer, 4:00:08, 25. Platz W (Starker Lauf nach Babypause)
  • Dominik Lochner 3:34:01, 47. Platz M (Zufrieden mit dem Einstieg)
  • Markus Strauß 3:53:09, 18. Platz MM (Trotz Krämpfen glücklich im Ziel)
  • Michael Frech 4:05:43, 12. Platz SMM (“Hat gepasst!”)

Mittenwald Trail  45km/ 1920Hm

  • Martin Tiefenböck 4:39:46,  10. Platz M (“Gepusht von Zuschauern”)
  • Gerd Brettschneider 5:00:17, 02. Platz SMM (2nd Senior Master Man)

Leutasch Trail  69km/ 2950Hm

  • Christian Wasmer 8:44:16,  4. Platz MM (“Lief meistens richtig gut”)

Ultra Trail  111km/ 5180Hm

  • Georg Holl 20:13:47,  50. Platz MM (“Brutal, einzigartig, fantastisch, (vermutlich) einmalig”)
Ute Pokoj
Eva und Christian Wasmer
Georg Holl
Links Gerd Brettschneider

6. Blaues Land läuft "My Fitness Run" vom 27. April bis 11. Juni

Beliebig oft 5K/ 10K

13 LG-ler haben sich dieser Challenge gestellt und einige waren am Ende ganz vorne:
Dieter Büschl gewann die Kategorie „Aktivitäten Männer“ mit gesamt 515km!
Zwei LG-Damen teilten sich den 2. Platz „Aktivitäten Damen“,
Susanne Neumann und Gudrun Neumann legten jeweils 355km zurück!
Gudrun Neumann war ebenfalls in der „10K Speed Wertung“ mit dem zweiten Platz erfolgreich!

Weitere Teilnahmen:
Yvonne Neugebauer, Stephanie Schilling, Ute Pokoj, Monika Schilling, Elke Gundermann, Georg Holl, Christoph Riesemann, Benedikt Maier, Antonio Odoguardi, Dietmar Neugebauer.